Anmeldung



Spielberichte

1.Mannschaft: SC Hermaringen – SG Königsbronn/Oberkochen 1:0 (0:0)

Im ersten Heimspiel nach der Winterpause siegte der SC Hermaringen gegen den Tabellenzweiten aus Könisbronn/Unterkochen mit einer starken Vorstellung hochverdient 1-0.

Überraschend brachte Trainer Häge mit dem jungen Emre Isik und Johannes Röhrer zwei Spieler in der Anfangsformation. Isik macht seine Sache sehr gut. Mit Neuzugang Johannes Röhrer, der fast 2 Jahre kein Spiel mehr absolvierte, hatte der SCH den überragenden Mann auf dem Platz. Röhrer war von Anfang an Stütze an Organisation, Zweikampfstärke und Ballsicherheit.

Zum Spielgeschehen: der SC begann aggressiv und zeigte sich laufstark. Bereits in der ersten Minute scheiterte Patrick Mair mit allein vor dem Gästetorhüter. Kurz später scheiterte Mair mit einem Klasseschuss in der 12. Min. In der 18. min erzielte Mair nach herrlicher Vorarbeit von Isik ein klares Tor, welches vom Schiedsrichter aberkannt wurde. Hermaringen spielte weiter nach vorne, hatte mit Stein zweimal die Riesenchance in Führung zu gehen. Mit einem für die Gäste schmeichelhaften 0-0 ging es in die Halbzeitpause.

Auch nach Wiederbeginn machte der SC weiter Druck und hatte in der 51 min. die Chance durch Röhrer in Führung gehen. In der 57.min war es dann endlich soweit - nach einem Eckball von M. Staudenmeyer gelang Mair mit einem herrlichen Kopfball die Führung. Hermaringen lieferte danach einen großen Kampf. Die SG kam nun besser ins Spiel, Torchancen aus dem Spiel heraus ergaben sich aufgrund einer guten Defensivordnung unserer Mannschaft aber kaum. Häberle hätte rund 15 Minuten vor Spielende für die Vorentscheidung sorgen können, scheiterte jedoch und so blieb es bis zum Schluß mit Blick auf den kompletten Spielverlauf eigentlich unnötig spannend.

Alle eingesetzten Spieler zeigten an diesem Tag eine hohe Bereitschaft, so dass dieser 1-0 Heimsieg hochverdient war.

Es spielten: Czichon, Eberhardt, M. Braunmiller (80. Amthor), Haas, M. Staudenmeyer, (80. Stegmaier), Isik (60. Häberle), A. Mayer, L. Staudenmeyer, Mair, Stein, Röhrer.