Anmeldung



Spielberichte

1. Mannschaft: SV Großkuchen - SC Hermaringen 1:3 (1:2)

Vergangenen Sonntag fuhr der SCH nach Großkuchen um einen weiteren 3er beim letztjährigen Abstiegskandidaten mit nach Hermaringen zu entführen.

So kam man auch gut ins Spiel als Stegmaier in der 5. Minute nach einer Ecke den Ball direkt nahm und zur 0:1 Führung im Tor der Heimmannschaft versenkte. Keine weitere 10 Minuten später war es Mair nach einem langem Ball von Häberle der den Ball gut verarbeitete und ins kurze Eck zum 0:2 schoss.

Vielleicht fühlte man sich nach der Führung schon zu sicher, denn gefühlt keine 5 Minuten später wurde ein Großkuchener Spieler im Mittelfeld nicht stark genug unter Druck gesetzt und sein Aufsetzer aus 25 Meter schlug im Tor des SCH ein. Dadurch kam die Heimmannschaft wieder besser ins Spiel und hatte kurz darauf eine weitere Großchance nach einem Spielzug über die linke Seite des SCH, welche aber vergebe wurde. Zu diesem Zeitpunkt stand die sonst sehr souveräne Abwehr unsortiert. Bis zur Halbzeitpause passierte danach nicht mehr viel und so konnte man mit der Führung im Rücken in Halbzeit 2 starten. Wie schon im vergangen Spiel in Mergelstetten startete man Perfekt in den zweiten Durchgang und Staudenmeyer M. schlug einen Ball auf den links freistehenden Isik der Richtung Grundlinie marschierte und den Ball in die Mitte zum mitgelaufen M. Staudemeyer schlug. Nachdem dessen erste Ballanahme mislang, nahm er den zweiten Ball direkt aus der Luft und haute ihn Volley sehenswert zur 1:3 Führung unter die Latte. Klassiker.

Der SCH kam also perfekt aus der Pause und hatte weitere Minuten später nach einer grandiosen Ballstaffete über 10 Stationen die Chance zum 1:4 Entstand durch P. Hahn. Dessen Kopfball wurde aber unglücklich vom eigenen Mannschaftskollegen ins Toraus abgefälscht. Schade drum.

Anstatt das Spiel genauso kontrolliert weiterzuspielen gab man die Kontrolle aber wieder ab und man hatte nach einer Doppelchance und einem Lattentreffer des SVG großes Glück nicht den Anschlusstreffer zu kassieren. Auch danach kam der SCH zu keiner nennenswerten Chance mehr.

Dank einer guten kämpferischen Leistung und dank des souverän leitenden Schiedsrichters und dessen Schlusspfiff, konnte man einen weitestgehend ungefährdeten Auswärtssieg über die Zeit retten und nimmt völlig verdient 3 Punkte mit aus Großkuchen.

Es spielten: Venghaus, A. Mayer, Röhrer, F. Häberle (46. Stein), P. Häberle, Amthor, Stegmair, M. Staudenmeyer, E. Isik (80. Baß), P. Hahn (90. Russo), Mair (89. Eberhardt)