Anmeldung



Spielberichte

1. Mannschaft: SC Hermaringen – SG Heldenfingen/Heuchl. 2:0 (1:0)

Zum Aufeinandertreffen der beiden Aufsteiger aus der Kreisliga A empfing der SC die Gäste von der Alb auf dem Hermaringer Kupferschmid. Während sich der SC in den letzten Partien aus dem Tabellenkeller der Bezirksliga etwas befreien konnte, war die SG nach gutem Start hinter den SC gerutscht, wobei beide Mannschaften lediglich 2 Punkte trennten.

 

So war es auch das erwartete intensive Spiel, welches allerdings über den gesamten Verlauf von der spielerischen Qualität sehr durchwachsen bleiben sollte. Beide Teams wollten selbst im Ballbesitz bleiben und immer wieder durch Steilpässe in die Spitze den Torerfolg suchen, was in der ersten Halbzeit aber nur den Gästen gelang. Einige dicke Einschußmöglichkeiten ergaben sich für die SG, doch entweder gingen diese knapp am Tor vorbei, oder fanden die Stürmer im sehr gut aufgelegten Venghaus im SC-Tor ihre Endstation. Und wie es dann manchmal so ist, wenn man die letzten Spiele erfolgreich gestalten konnte, kommt trotz eher schlechter Leistung dann auf einmal das Spielglück hinzu - Philipp Häberle traf in der 36. Minute doch ziemlich aus dem Nichts und der SC führte mit 1:0. Mit diesem Zwischenstand sollte es dann auch in die Halbzeitpause gehen.

Auch nach Wiederanpfiff hatte die SG den besseren Start, blieb jedoch weiterhin uneffektiv vor dem Tor und mit zunehmender Spieldauer hatte man doch den Eindruck, dass die gut stehende SC-Abwehr das Spiel über die Zeit bringen könnte. Und so war es dann auch, unsere Defensive ließ nicht mehr viel anbrennen und erneut Häberle war es dann 5 Minuten vor Spielende, der mit dem 2:0 für die endgültige Entscheidung sorgte.

Alles in allem kein gutes Spiel unserer Mannschaft, das dennoch mit 3 weiteren Punkten gegen den Abstieg belohnt wurde. Beim Auswärtsspiel am kommenden Sonntag beim Tabellenzweiten in Waldhausen ist eine deutliche Leistungssteigerung notwendig, um zumindest einigermaßen Paroli bieten zu können.

Es speilten: Venghaus, Eberhardt, M. Staudenmeyer, Stegmaier, Mayer, L. Staudenmeyer (82. Hahn), Killgus (96. Krancher), Mair, Stein, Röhrer, Häberle (94. Färber).