Anmeldung



Spielberichte

1. Mannschaft: SC Hermaringen – DJK Schwabsberg/Buch 3:3 (1:1)

In den ersten Minuten der Partie war der SCH die bessere Mannschaft. Dennoch gelang dem Gastgeber bis dahin kaum etwas Zählbares. Durch einen Stellungsfehler der Gästemannschaft verdiente sich der SC das 1:0 (18.). Nach einem Steilpass in den 16er, legte L. Staudenmeyer dabei überlegt quer auf P.Mair, welcher keine Mühe hatte aus kurzer Distanz den Ball im Tor unterzubringen.

 

Danach wurde die DJK besser und besser. Die Folge war dann der verdiente 1:1 Ausgleich. Venghaus parierte 2x ohne jedoch den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen. Sein letzter Ballkontakt fiel unglücklich auf den Fuss vom gegnerischen Stürmer, welcher die Kugel nur über die Linie drücken musste (23.). Bis zur Pause hatte die DJK dann das Spiel komplett unter Kontrolle, konnte jedoch die Überlegenheit nicht in einen Torerfolg ummünzen.

Nach der Halbzeit sahen die Zuschauer ein Spiel, welches nur sich meist Richtung SC-Tor abspielte. Während der SCH mehr und mehr die Spielkontrolle verlor, wurde die DJK immer druckvoller. Höhepunkt war ein Torabschluss aus 4 Meter, welcher vom starken Banan über das Tor ging. Nach weiteren guten Möglichkeiten für den Gast (u.a. eine

Rettung auf der Linie durch P.Häberle), war es Röhrer, welcher nach einem Eckball vorne stehen blieb und dank einer unfreiwilligen Verlängerung des gegnerischen Abwehrchefs alleine vor dem Torwart zum 2:1 den Ball im Tor unterbrachte (66.). 11 Minuten später (es spielte weiterhin die DJK auf ein Tor), war es ein platzierter Distanzschuss von Mair, der die Heimmannschaft mit 3:1 in Führung brachte. Statt 1 zu 3, stand es nun 3:1.

In den letzten verbleibenden Minuten versuchte die DJK das Ergebnis positiver zu gestalten. Und tatsächlich gelang dies, nicht unverdient in der 86. Minute (durch Grupp) und in der 91. Minute durch Camara.

Am Ende mussten sich beide Mannschaften erstmal mit dem Punkt anfreunden. Die Gäste, weil sie über die komplette Spielzeit die insgesamt bessere Mannschaft stellten. Und auch unsere Mannschaft, die trotz der 2-Tore-Führung kurz vor Spielende den Sieg nicht über die Zeit retten konnte.

Es spielten: Venghaus, Eberhardt, Stein, Röhrer, A. Mayer (60. Hahn). Caro, Killgus, Stegmaier, L. Staudenmeyer (90. Färber), Mair, P. Häberle.