Anmeldung

 
... lade FuPa Widget ...


2.Mannschaft: Türkspor Heidenheim – SCH 2:3 (1:1)

Am dritten Spieltag traf die SC-Reserve in Schnaitheim auf einen technisch starken Gegner. Mit viel Mühe und starken Außenverteidigern Krancher und Silvestro konnte man die Heidenheimer jedoch weitestgehend vom Hermaringer Tor fern halten. Der SC spielte sich einige gute Möglichkeiten heraus, die in letzter Konsequenz aber nicht genutzt wurden. In der 23. Minute scheiterte Niewerth freistehend nach perfektem Querpass durch Poehlke. Wenig später steckte E. Isik gut auf Weimert durch, der im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Der fällige Elfmeter wurde durch M. Russo ebenfalls nicht verwandelt. Besser lief es in der 43. Minute: Weimert schlenzte von rechts ins lange Eck, der Torwart holte den Ball – klar hinter der Linie –  heraus und Niewerth staubte ab (0:1). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte kamen die Heidenheimer mit einem Konter doch noch mal vor das Tor von Czichon und konnten per Heber zum 1:1 ausgleichen (45+1). Nach der Pause erwischte die Heimmannschaft den besseren Start und ging in der 50. Spielminute mit 2:1 in Führung. Hermaringen kam nur noch vereinzelt zu Torabschlüssen, bis Poehlkes satter Distanzschuss in der 60. Minute das 2:2 markierte. In der Folge hatte die SC-Reserve wieder mehr vom Spiel. Einen Freistoß von E. Isik aus knapp 20 Metern Entfernung konnte der Türkspor-Keeper nur klatschen lassen und Niewerth staubte erneut ab (2:3, 63. Min.). Bis zum Spielende ergaben sich auf beiden Seiten noch einige wenige Chancen, doch Hermaringen konnte mit viel Engagement den knappen Sieg über die Zeit bringen und ist damit weiter Tabellenführer.

Es spielten: L. Czichon, R. Silvestro, A. Isik, M. Russo, D. Krancher, B. Burkhardsmaier, D. Weimert, M. Niewerth, S. Grundler, B. Braunmiller, P. Poehlke, E. Isik, S. Jooß, B. Göth, J. Wiedenmann.

1.Mannschaft: SCH - Spfr. Fleinheim 2:2 (0:1)

Im ersten Heimspiel der neuen Saison ging es gegen die Sportfreunde aus Fleinheim. Es wurde das erwartet schwere Heimspiel. Hermaringen kam schlecht ins Spiel, obwohl der Heimmannschaft

in der Anfangsphase zwei klare Elfmeter verweigert wurden. Nach dem 0:1in der 20.min zeigten die

Einheimischen zu wenig Lauf-und Kampfbereitschaft.

Aufgweckt und wie verwandelt kam der SC H aus der Kabine, endlich mit Einsatz Druck und Spiel über außen bekam man in der 60.min ein an Staudenmeyer Lukas verursachten Foulelfmeter, den Patrick Mair sicher zum Ausgleich verwandelte. Kurze Zeit später erzielte Philipp Häberle die Führung nach einem Traumpass vom Marlies Stegmaier. Im Anschluss wurden reihenweise Chancen zur Entscheidung vergeben. Und als nach einem Einwurf für die Gäste nicht genau genug gedeckt wurde, fiel der 2-2 Ausgleich zum Endstand. Bitter war ,dass sich Neuzugang und Torwart Marco Neidlein schwer verletzte und Wochen ausfallen wird.

Kader:Neidlein, Mayer, Amthor, Stein, Haas, Sataudenmeyer M, Stegmair, Häberle, Zimmermann, Mair, Kocian, F. Burkhardtsmaier, Niwerth, Staudenmeyer L, Weimert

2.Mannschaft: SCH – Sportfreunde Fleinheim 9:2 (4:0)

Zum zweiten Spieltag konnte die SC-Reserve gegen den bisherigen Tabellenführer aus Fleinheim einen Kantersieg einfahren und steht nun selbst an der Tabellenspitze der Kreisliga A-Reserve.

Die Tore zum 4:0 Halbzeitstand erzielten Braunmiller, O. (3), Grundler (15, Nachschuss nach Elfmeter), Burkhardtsmaier, F. (19) und nochmals Grundler (40.). In der zweiten Hälfte legte man erst hochverdient durch Poehlke (48. nach schöner Flanke Göth und 70.), zweimal Isik, E. (74. & 80. Freistoß in den Winkel) sowie erneut Braunmiller, O. (83.) nach, um zum kurz vor Schluss die Fleinheimer doch noch zu zwei Gegentreffern einzuladen (87./89.).

Es spielten: J. Venghaus, R. Silvestro, A. Isik, M. Russo, K. Braun, S. Grundler, F. Burkhardtsmaier, D. Krancher, O. Braunmiller, E. Isik, P. Poehlke, B. Burkhardtsmaier, B. Göth, D. Weimert, J. Wiedenmann

 

1.Mannschaft: FC Härtsfeld - SC Hermaringen 1:1 (1:1)

Mit gemischten Gefühlen reiste der SC H nach Härtsfeld.Nach ordentlicher Vorbereitung musste

die Mannschaft um Trainer Roland Häge einige Urlauber ersetzen.Doch Hermaringen kam gut in die Partie und ging nach 4.min durch Neuzugang Philipp Häberle nach Vorabeit ebenfalls von Neuzugang Patrick Mair in Führung.Hermaringen spielte gute Anfangs bekamm aber nach einem Freistoss aus dem Halbfeld durch Bernd Klein das 1:1.

In Folge entwickelte sich ein Kampfspiel wobei Hermaringen die besseren Chancen hatte.

Unter dem Strich ein Unentschieden mit dem Leben kann,angesichts der vielen Ausfällen.

Kader: Neidlein, Amthor, Zimmermann, Haas, Mayer, Niewerth, Häberle, Eberhard, Stegmaier,

F. Burkhardtsmaier, Mair, Isik, Krancher, M. Russo, Weimert

2.Mannschaft: FC Härtsfeld – SCH 1:4 (0:2)

Die zweite Mannschaft des SCH hat sich für die neue Saison wieder hohe Ziele gesteckt. So ging man das erste Saisonspiel in Dischingen vom Beginn engagiert und konzentriert an und fand direkt einen optimalen Start. In der dritten Minute spielte M. Russo einen langen Ball auf Wiedenmann, der per Drehung verlängerte und Poehlke alleine aufs gegnerische Tor zulaufen lies. Poehlke schüttelte seine Gegenspieler ab und schob sicher zum 0:1 ein. Hermaringen war gut in der Partie, stand jederzeit sicher und lies bis auf wenige Fernschüsse keine gegnerischen Torchancen zu. In der 23. Spielminute setzte sich E. Isik gegen mehrere Gegenspieler auf der linken Außenbahn durch passte in die Mitte zu Robert Keck, der leitete am Strafraum nach rechts weiter und Weimert traf zum 2:0. In der Folge wurde Grundler auf dem Weg zum 3:0 durch ein Foul des gegnerischen Keepers vor dem Sechzehner gestoppt. Der Freistoß brachte nichts ein. Auch eine weitere sehr gute Möglichkeit konnte nicht genutzt werden, so ging es mit 2:0 in die Halbzeit. Nach der Pause ergaben sich auf beiden Seiten zunächst kaum nennenswerte Möglichkeiten ehe Weimert in der 58. Minute auf 0:3 erhöhte. Im letzten Drittel lies das Spieltempo etwas nach und Härtsfeld kam auch noch zu ein paar Torabschlüssen von denen einer in der 80. Minute im Winkel des Hermaringer Tores, zum zwischenzeitlichen 1:3, landete. Postwendet stellte jedoch die Hermaringer Reserve nach Hereingabe durch E. Isik und Abschluss Poehlke den alten 3-Tore-Abstand wieder her (1:4, 84. Min.).

Es spielten: J. Venghaus, R. Silvestro, A. Isik, M. Russo, K. Braun, D. Weimert, R. Keck, S. Grundler, B. Burkhardstmaier, J. Wiedenmann, P. Poehlke, E. Isik, M. Kampka, S. Jooß.

20. Spieltag: SCH Reserve – Sportfreunde Fleinheim 6:0 (2:0)

Zum Saisonabschluss empfing die Hermaringer Reserve mit den Sportfreunden aus Fleinheim den Tabellenletzten auf dem Kupferschmied. Bei warmen Temperaturen stellte sich zur ersten Halbzeit schnell ein recht niedriges Spielniveau ein und der tabellarische unterschied war selten zu erkennen.

Weiterlesen: 20. Spieltag: SCH Reserve – Sportfreunde Fleinheim 6:0 (2:0)

30. Spieltag KL-A3: SCH - SF Fleinheim

Bei schweisstreibenden äußeren Bedingungen entwickelte sich gegen die Gäste aus Fleinheim von Beginn weg eine recht flotte Begegnung, wobei die Sportfreunde in den ersten 45 Spielminuten zielstrebiger agierten und die eine oder andere Chance zur Führung hatten. Unsere Mannschaft hatte zwar gefühlt mehr Ballbesitz, gegen die zweikampfstarke Defensive war im ersten Durchgang jedoch wenig auszurichten.

Weiterlesen: 30. Spieltag KL-A3: SCH - SF Fleinheim

Letzte Spiele + Saisonabschlussfeier

Samstag 03.06.17:
13.30 Uhr, 2. Mannschaft: SC Hermaringen – SF Fleinheim
15.30 Uhr, 1. Mannschaft: SC Hermaringen – SF Fleinheim

Zum jeweils letzten Spiel der Punktrunde begrüßen wir die Sportfreunde aus Fleinheim. Im Anschluß laden wir unsere Zuschauer, Helfer und Gönner zum diesjährigen Saisonabschluß ein. Für Verpflegung ist gesorgt.

 

Sponsoren

 
 
 

 

Tabelle

... lade FuPa Widget ...

Facebook


lefkada apartments